• Cisco
  • Cisco Meraki
  • Fortinet
  • Hewlett Packard
  • Microsoft
  • Citrix
  • Kaspersky
  • SeeTec Videoueberwachung
  • VMware
  • Veeam
  • NetApp
  • IP Switch WhatsUp Gold
  • Pure Storage

 Eingesetzte Produkte

Cisco UCS-B Server
Cisco Nexus 9000 Datacenter Switches
PureStorage FlashArray//m10
VMware-Virtualisierung
FortiGate Next Generation Firewall
Cisco Catalyst 2960X
Cisco Unified Communications-
Manager
NetApp Storage E-Series 2700
Microsoft Office 365

 

 

Success Story Andermatt Swiss Alps AG

Andermatt ist ein Ganzjahres-Ferienort im Herzen der Schweizer Alpen. Derzeit wird in Andermatt das Resort Andermatt Swiss Alps (ASA) entwickelt. Im Endausbau umfasst es rund 500 Apartments in 42 Gebäuden, 28 Chalets, Kongresseinrichtungen sowie ein Hallenbad und einen 18-Loch-Golfplatz. Hinzu kommen sechs Hotels im 4- und 5-Sterne-Bereich, darunter auch das bekannte 5-Sterne-Deluxe-Hotel The Chedi Andermatt. Zudem werden die Skigebiete Andermatt und Sedrun zur attraktiven SkiArena Andermatt-Sedrun zusammengeführt.

 

«Professionelle Planung, hohe Einsatzbereitschaft der Techniker, umfangreiches Know-how sowie eine offene und transparente Kommunikation zeichnet die Keynet AG aus.» Martin Imwinkelried, Leiter IT, Andermatt Swiss Alps AG

 

Als Basis für den Aufbau einer zentralen IT-Infrastruktur über das gesamte Tourismus-Resort der ASA konnte die Keynet AG in enger Zusammenarbeit mit der IT–Organisation der ASA im Herbst 2016 ein Datencenter realisieren.

Aus diesem Datencenter werden sämtliche On-Premise IT-Ressourcen für das Resort bereitgestellt. Diese lokalen IT–Ressourcen werden im Rahmen des Hybrid–Cloud–Ansatzes mit Cloud-Lösungen wie z.B. Office 365 ergänzt. Mit dem gewählten Konzept kann die ASA schnell und flexibel auf neue Anforderungen reagieren und die jeweils optimalste Variante mit der Basis–Infrastruktur verknüpfen.

 

Der mehrere Jahre dauernde Aufbau des Resorts benötigte eine agile und skalierbare IT–Infrastruktur. Bei der Ausarbeitung des Konzeptes und der anschliessenden Produktewahl wurden diesen Anforderungen ein hohes Gewicht beigemessen. Nur mit der Sicherstellung dieser Eigenschaften kann auch ein hoher Investitionsschutz erreicht werden.

Den Kern der Datencenter–Infrastruktur bildet die FlashStack Converged Datencenter-Lösung, bestehend aus Cisco UCS-B Blade-Server, Cisco Nexus-Switches, PureStorage FlashArray m10 und VMware-Virtualisierung. Komplettiert wird die Lösung mit redundanten FortiGate 600D NG-Firewalls und einer Veeam Backup-Infrastruktur. Für die Thematik des IP-Managements steht eine hochverfügbare Infoblox–Lösung mit den Modulen für DNS, DHCP und IPAM zur Verfügung.

 

Als erste Applikation im neuen Datencenter wurde die aktuellste Version des Cisco Unified Communications Manager aufgebaut und als neue Telefonie–Lösung für die Andermatt-Sedrun Sport AG in Betrieb gesetzt. Im April/Mai 2017 wurde die Datencenter-Infrastruktur, des Hotels The Chedi Andermatt, eines der besten 5-Sterne-Deluxe-Hotels der Schweiz, in das neue Datencenter migriert. Im Rahmen dieser Migration wurde auch die gesamte Telefonie des Hotels auf die neue Cisco Unified Communications Manager-Infrastruktur verschoben.

 

Die neue Datencenter–Infrastruktur erlaubt es der ASA, über mehrere Jahre bedarfsgerecht zu wachsen, ohne dabei den Investitionsschutz zu verlieren. Erweiterungen sind schnell, einfach und somit kosteneffizient realisierbar. Der Betrieb und die Wartung des Datencenters wird im Rahmen einer Service–Vereinbarung durch die Keynet AG wahrgenommen.

 

 

» SuccessStory als Download

Keynet Lotus